Frischluft statt Feinstaub

FEINSTAUB

Das Thema Luftreinhaltung bewegt das Land. Alle reden über Feinstaubalarm und über die schlechte Luft in unseren Städten. Nie zuvor wurde so intensiv über die Belastungen in der Luft diskutiert. Ziel ist es, die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger zu verbessern und für weniger Schadstoffe in der Luft zu sorgen. Wir wollen handeln!
Bäume gelten als die »Grüne Lunge« der Städte. Das kommt davon, dass sie Stäube und Partikel aus der Luft filtern. Ein Baum filtert über seine Blätter oder Nadeln bis zu 100 Kilogramm Staub pro Jahr aus der Luft. Bei Regen fließt der gesammelte Staub am Stamm entlang in den Boden ab und ist dauerhaft aus der Luft entnommen.
Für uns sind sie aber auch lebenswichtig: Sie filtern die Schadstoffe, zum Beispiel Abgase, aus der Luft und stellen neuen Sauerstoff her. Durch kleine Öffnungen an der Unterseite nehmen die Blätter die schmutzige Luft auf und zerlegen sie.

BAUMPFLANZAKTION

Um hierzu einen wichtigen Beitrag zu leisten rufen wir die Bürger und Bürgerinnen des Landes dazu auf, sich zu melden, wenn man in ihrem Vorgarten, vor ihrem Haus, neben ihrer Garage, neben ihren Mülltonnen, einen Baum pflanzen kann. Wir suchen vor Ort den richtigen Baum aus und übernehmen die Kosten für die Baumpflanzaktion. Ein Aufruf an alle Bürgerinnen und Bürger, Gemeinden und Kommunen: Wo finden sich noch versiegelte Flächen, die begrünt werden können? Zusammen kann mit dieser Aktion ein Impuls gesetzt werden, den die Stadt und Gemeinde dann konsequent weiterführen kann. So kann rasch und effektiv die Biomasse in der Stadt vergrößert werden und somit gleichzeitig auf sympathische Art und Weise für bessere Luft gesorgt werden.

Das Projekt startete 2019 und läuft im März 2024 aus. Nach 18 Baumpflanzungen sind alle Fördergelder verwendet. Um das Projekt fortzusetzen suchen wir neue Unterstützer:Innen.


Sie haben Interesse das Projekt zu unterstützen?

Hier finden Sie alle Informationen zur Projektpartnerschaft.